TSV Landau 1985 e.V.

TSV aktuell TSV bei Instagram

8. Juli 2021 Clubhaus-Modernisierung mit Crowdfunding
Modernisierung Clubhaus

Liebe TSV-Familie,

soeben haben wir die Spendenaktion zu Gunsten der Modernisierung unseres geliebten Clubhauses mit einem sensationellen Endergebnis geschlossen:
In weit mehr als 200 Einzelspenden sind insgesamt ?7.091 €? zusammengekommen.
Wir sind wirklich stolz auf das Erreichte und möchten uns bei jedem Einzelnen von euch herzlich für eure Unterstützung bedanken. Ihr habt einen wichtigen Teil dazu beigetragen, dass das Herzstück unseres Vereins in Kürze in neuem Glanz erstrahlen kann. Davon werden wir alle etwas haben!!
Ein besonderer Dank geht an die VR Bank Südpfalz, die diese Aktion möglich gemacht und uns mit 2000€ unterstützt hat.

Euer TSV-Vorstandsteam

30. Juni 2021 Transfer-News: Müslüm Talsik
Präsentation Müslüm Talsik

Wir freuen uns, den nächsten Transfer zu veröffentlichen: Müslüm Talsik (25).

Ab sofort wird uns Müslüm Talsik (25) verstärken, der zuvor als Profi in der türkischen Liga gespielt hat (Gaziantepspor, Batman Petrol, 1461 Trabzonspor).

Herzlich willkommen in der TSV-Familie, Müslüm!

21. Juni 2021 Sommerfahrplan 1. Mannschaft
Testspiele 2021

Zum Vormerken: der Sommerfahrplan unserer 1. Mannschaft!

9. April 2021 Neuzugang: Oktay Uzun
Präsentation Oktay Uzun

Der TSV Landau freut sich, den nächsten Transfer für die kommende Saison bekannt geben zu dürfen: Ab Sommer wird uns Oktay Uzun (22) verstärken, der bislang bei FSV Freimersheim spielte. Mit einem kleinen Interview wollen wir euch einen ersten Eindruck von ihm vermitteln…

TSV: Oktay, herzlich willkommen beim TSV! Würdest du dich unseren Followern kurz vorstellen?
Oktay: Mein Name ist Oktay Uzun und ich bin 22 Jahre alt.
TSV: Was waren denn deine bisherigen Fußball-Stationen?
Oktay: Mit sechs Jahren habe ich bei SV Edenkoben mit Fußball angefangen und habe dann bei TuS Maikammer, SG Edesheim, FSV Freimersheim und dem SC Hauenstein gespielt.
TSV: Wie würdest du dich selbst beschreiben?
Oktay: Ich sehe mich selbst als sehr motivierten, starken und ehrgeizigen Fußballer. Meine Freunde beschreiben mich meist als sehr schnellen, willensstarken und überzeugenden Spieler .Eine Zeit lang war ich bei der DFB-Auswahl und durfte mich im Rahmen von Coachings und in Sportschulen weiterentwickeln und mein Können zeigen. Darauf bin ich sehr stolz!
TSV: Warum hast du dich denn für den TSV Landau entschieden?
Oktay: Der TSV Landau ist ein sehr familiärer Verein und das hat mich überzeugt. Ich wurde bei euch sehr gut aufgenommen. Jetzt bin ich voll motiviert, bald für den TSV zu spielen.
TSV: Was sind deine Ziele bei uns?
Oktay: Meine Ziele beim TSV Landau sind mich weiter zu entwickeln und aufzusteigen. Ich freue mich darauf, möglichst jedes Spiel als Team zu gewinnen und damit den Verein voranzubringen.
TSV: Vielen Dank, Oktay! Schön, dass du Teil der TSV-Familie bist. Wir freuen uns auf eine tolle gemeinsame Zeit. Ein Wort zum Schluss?
Oktay: Ich freu mich schon, das wird eine hammer Saison mit dem TSV, kommt uns besuchen. TSV Landau ist nicht nur Fußball, es ist eine Familie, nur gemeinsam sind wir STARK!

30. Dezember 2020 Winter-Neuzugang: Baris Uzun
Präsentation Baris Uzun

Wir dürfen euch an dieser Stelle unseren ersten Winter-Neuzugang für die Aktiven präsentieren: Baris Uzun (24).

Mit einem kleinen Interview wollen wir euch einen ersten Eindruck von ihm vermitteln…

TSV: Baris, herzlich willkommen beim TSV! Würdest du dich unseren Followern kurz vorstellen?

Baris: Mein Name ist Baris Uzun und ich bin 24 Jahre alt.

TSV: Was waren denn deine bisherigen Fußball-Stationen?

Baris: In meiner Jugend habe ich beim SV Edenkoben angefangen. Während der D- und C-Jugend war ich beim TuS Maikammer. Das erste Jahr der B-Jugend dann beim SC Hauenstein. Danach ging es für mich nach Mainz für zwei Jahre, in denen wir auch beim DFB-Pokal teilgenommen haben. Zu Beginn meiner aktiven Zeit war ich beim TuS Mechtersheim in der Oberliga. Vom TuS bin ich dann zu VFL Neustadt in die Verbandsliga für ein Jahr. Danach beschloss ich, es mit dem Fußball etwas langsamer anzugehen und wechselte zum TuS Maikammer zu meiner damaligen Jugend-Mannschaft, mit der ich zweimal hintereinander souverän aufstieg. Nach diesem Abenteuer ging es wieder zurück zu meinem Heimatverein in Edenkoben, mit dem wir Meister wurden und in die A-Klasse aufstiegen. Zuletzt spielte ich für die Freimersheimer Spielvereinigung.

TSV: Wie würdest du dich selbst beschreiben?

Baris: Ich würde mich als absolut lustigen, ehrgeizigen und zielstrebigen Kerl charakterisieren.

TSV: Warum hast du dich denn für den TSV Landau entschieden?

Baris: Ich bin von den Menschen, die dort tätig sind, vom gesamten Umfeld überzeugt. Der TSV Landau kann es sehr weit bringen. Inzwischen habe ich selbst mitbekommen, wie gut die Zusammenarbeit dort funktioniert. Zudem spielen bereits einige sehr gute Freunde von mir beim TSV.

TSV: Was sind deine Ziele bei uns?

Baris: Mein oberstes Ziel ist es, mit dem TSV den direkten Aufstieg in die B-Klasse zu schaffen. Und natürlich viel Spaß zu haben innerhalb der Mannschaft und für sehr lange Zeit beim TSV auflaufen zu können.

TSV: Vielen Dank, Baris! Schön, dass du Teil der TSV-Familie bist. Wir freuen uns auf eine tolle gemeinsame Zeit. Ein Wort zum Schluss?

Baris: Ich bin davon überzeugt, dass ihr auch weiterhin beim TSV Landau sehr attraktiven Fußball zu sehen bekommt. Bitte kommt vorbei und unterstützt uns, sobald es wieder möglich ist. Der TSV bedeutet nicht nur Fußball, sondern auch Kameradschaft, Freundschaft und Familie.

19. Juli 2020 Aktive stellen sich vor // Heute: Kader-Überblick
Präsentation TSV-Kader

Hier ist er nun: der Kader, mit dem wir motiviert und engagiert in die Saison 20/21 gehen werden.

Der TSV Landau wünscht der Mannschaft und den Trainern eine gute Saisonvorbereitung und einen glücklichen Start in die neue Saison!

18. Juli 2020 Aktive stellen sich vor // Heute: Max Schwind
Präsentation Max Schwind

TSV: Max, herzlich willkommen beim TSV! Würdest du dich unseren Followern kurz vorstellen?

Max: Hallo, mein Name ist Max Schwind, ich bin 21 Jahre alt und studiere Maschinenbau.

TSV: Wie würdest du dich selbst mit drei Begriffen umschreiben?

Max: Ich würde mich als engagiert, ehrgeizig und ehrlich beschreiben.

TSV: Warum hast du dich denn für den TSV Landau entschieden?

Max: Die Mannschaft und das gesamte Umfeld des TSV ist extrem motiviert und überzeugt von dem Projekt. Das hat mich angesteckt und deshalb will ich dabei sein.

TSV: Was sind deine Ziele beim TSV?

Max: Ich möchte helfen, die gesteckten Ziele gemeinsam mit der Mannschaft zu erreichen.

TSV: Vielen Dank, Max! Schön, dass du Teil der TSV-Familie bist. Wir freuen uns auf eine tolle gemeinsame Zeit. Ein Wort zum Schluss?

Max: Kommt vorbei! Wir freuen uns über jeden Zuschauer. Nur gemeinsam sind wir stark!

17. Juli 2020 Aktive stellen sich vor // Heute: Shyukri Mahmud
Präsentation Shyukri Mahmud

TSV: Shyukri, herzlich willkommen beim TSV! Würdest du dich unseren Followern kurz vorstellen?

Shyukri: Ich heiße Shyukri Mahmud, bin 25 Jahre alt und komme aus Bulgarien.

TSV: Was waren denn deine bisherigen Fußball-Stationen?

Shyukri: Mit Fußball habe ich bei FC Erato in Bulgarien angefangen. Außerdem habe ich bei den Vereinen FC Stambolovo und FC Haskovo gespielt.

TSV: Wie würdest du dich selbst beschreiben?

Shyukri: Ich kämpfe immer bis zum Ende.

TSV: Warum hast du dich denn für den TSV Landau entschieden?

Shyukri: Für den TSV habe ich mich hauptsächlich entschieden, weil das ein türkischer Sportverein ist. Ich fühle mich hier sehr gut aufgehoben.

TSV: Was sind deine Ziele beim TSV?

Shyukri: Ich möchte dem Club bei seiner Entwicklung unbedingt helfen.

TSV: Vielen Dank, Shyukri! Schön, dass du Teil der TSV-Familie bist. Wir freuen uns auf eine tolle gemeinsame Zeit. Ein Wort zum Schluss?

Shyukri: Freut euch mit uns auf eine aufregende Saison.

16. Juli 2020 Aktive stellen sich vor // Heute: Berkant Dagli
Präsentation Berkant Dagli

TSV: Berkant, herzlich willkommen beim TSV! Würdest du dich unseren Followern kurz vorstellen?

Berkant: Ich heiße Berkant Dagli, bin 20 Jahre alt und komme aus Landau.

TSV: Was waren denn deine bisherigen Fußball-Stationen?

Berkant: Beim ASV Landau habe ich mit Fußball angefangen. Später habe ich dann beim SV Mörlheim und FV Queichheim gespielt.

TSV: Wie würdest du dich selbst beschreiben?

Berkant: Ich würde mich als disziplinierten und stets motivierten Menschen beschreiben.

TSV: Warum hast du dich denn für den TSV Landau entschieden?

Berkant: Für den TSV habe ich mich entschieden, da ich viele Spieler, den Vorstand und auch einige aus dem Vereinsumfeld lange kenne und das Projekt des Vereins tatkräftig unterstützen will.

TSV: Was sind deine Ziele beim TSV?

Berkant: Mein Ziel ist zunächst einmal der Aufstieg in die B-Klasse und danach in die A-Klasse.

TSV: Vielen Dank, Berkant! Schön, dass du Teil der TSV-Familie bist. Wir freuen uns auf eine tolle gemeinsame Zeit. Ein Wort zum Schluss?

Berkant: Ich bin fest davon überzeugt, dass es eine sehr gute Saison wird, da jeder motiviert und auf den Aufstieg in die B-Klasse fokussiert ist. Gemeinsam sind wir stark.

15. Juli 2020 Aktive stellen sich vor // Heute: Armin Zec
Präsentation Armin Zec

TSV: Armin, herzlich willkommen beim TSV! Würdest du dich unseren Followern kurz vorstellen?

Armin: Mein Name ist Armin Zec, ich komme aus Bosnien und Herzegowina und ich bin 27 Jahre alt.

TSV: Was waren denn deine bisherigen Fußball-Stationen?

Armin: Meine Fußballkarriere hab ich in Bosnien beim FK Rudar begonnen. Als ich 22 Jahre alt war, kam ich nach Deutschland und habe beim TSV Landau vier Jahre lang gespielt. Vom TSV bin ich dann zur SpVgg Bad Bergzabern gewechselt und habe dort ein weiteres Jahr gespielt.

TSV: Welches Erlebnis in deinem Leben macht dich stolz?

Armin: Am allerstolzesten macht mich mein Sohn.

TSV: Warum hast du dich denn für den TSV Landau entschieden?

Armin: Für den TSV habe ich mich entschieden, weil ich von dem Projekt überzeugt bin und ich wieder mit meinen Freunden zusammen spielen kann.

TSV: Was sind deine Ziele beim TSV?

Armin: Mein Ziel beim TSV Landau ist es, dass wir zu einer Einheit werden, dass wir uns gegenseitig unterstützen und natürlich dass wir in die B-Klasse aufsteigen.

TSV: Vielen Dank, Armin! Schön, dass du Teil der TSV-Familie bist. Wir freuen uns auf eine tolle gemeinsame Zeit. Ein Wort zum Schluss?

Armin: Nur gemeinsam sind wir stark!!

14. Juli 2020 Aktive stellen sich vor // Heute: Mustafa Günay
Präsentation Mustafa Günay

TSV: Mustafa, herzlich willkommen beim TSV! Würdest du dich unseren Followern kurz vorstellen?

Mustafa: Ich heiße Mustafa Günay und bin 30 Jahre alt.

TSV: Was waren denn deine bisherigen Fußball-Stationen?

Mustafa: Ich habe in den Jugendmannschaften in Queichheim, Offenbach und beim ASV Landau gespielt, bevor ich in der Aktivität vom ASV dann zum TSV gekommen bin.

TSV: Wie würdest du dich selbst mit drei Begriffen umschreiben?

Mustafa: Offen. Ehrlich. Direkt.

TSV: Warum hast du dich denn für den TSV Landau entschieden?

Mustafa: Das hat mit den Metin-Brüdern zu tun und reicht zurück ins Jahr 2011: Schon damals haben mich die beiden vom ASV Landau zum TSV Landau gelotst. Umso mehr freue ich mich jetzt, dass wir nach neun Jahren wieder gemeinsam um Siege spielen können.

TSV: Was sind deine Ziele beim TSV?

Mustafa: Für mich bedeutet Fußball in erster Linie eine Gemeinschaft zu bilden, die als Team zusammen gewinnt oder auch zusammen verlieren kann. Ich freue mich darauf, dass wir in diesem Jahr viele Zugänge begrüßen dürfen, die uns in sportlicher sowie in kameradschaftlicher Sicht bereichern. Wenn das Team an einem Strang zieht, dann bin ich davon überzeugt, dass unserem sportlichen Erfolg nichts mehr im Wege stehen kann.

TSV: Vielen Dank, Mustafa! Schön, dass du Teil der TSV-Familie bist. Wir freuen uns auf eine tolle gemeinsame Zeit. Ein Wort zum Schluss?

Mustafa: Gemeinsam sind wir stark!

13. Juli 2020 Aktive stellen sich vor // Heute: Okan Simsek
Präsentation Okan Simsek

TSV: Okan, herzlich willkommen beim TSV! Würdest du dich unseren Followern kurz vorstellen?

Okan: Hallo, mein Name ist Okan Simsek. Ich bin 27 Jahre alt, bin verheiratet und habe bald eine Tochter.

TSV: Was waren denn deine bisherigen Fußball-Stationen?

Okan: Bei Queichheim habe ich angefangen, Fußball zu spielen. Meine weiteren Stationen waren Offenbach, ASV Landau und Bad Bergzabern.

TSV: Wie würdest du dich in einem Satz beschreiben?

Okan: Einfach ein toller Fußballer mit 100% Willen zu gewinnen :-)

TSV: Warum hast du dich denn für den TSV Landau entschieden?

Okan: Vor allem zwei Dinge haben meine Entscheidung für den TSV Landau bestimmt: Mein Onkel ist hier im Vorstand und außerdem spielen viele meiner Freunde hier.

TSV: Was sind deine Ziele beim TSV?

Okan: Meine Ziele sind auf jeden Fall der baldige Aufstieg und, dass wir eine große Familie werden und zusammenhalten, egal ob wir gewinnen oder verlieren.

TSV: Vielen Dank, Okan! Schön, dass du Teil der TSV-Familie bist. Wir freuen uns auf eine tolle gemeinsame Zeit. Ein Wort zum Schluss?

Okan: Gemeinsam sind wir stark!

12. Juli 2020 Aktive stellen sich vor // Heute: Sinan Bayram
Präsentation Sinan Bayram

TSV: Sinan, herzlich willkommen beim TSV! Würdest du dich unseren Followern kurz vorstellen?

Sinan: Mein Name ist Sinan Bayram, ich bin 26 Jahre alt und habe einen Sohn.

TSV: Wie würdest du dich selbst in einem Satz beschreiben?

Sinan: Ich bin brotal :-)

TSV: Warum hast du dich denn für den TSV Landau entschieden?

Sinan: Ich habe mich für den TSV Landau entschieden, weil ich hier mit meinen Freunden zusammen spielen kann und ich großen Wert auf eine funktionierende Gemeinschaft lege.

TSV: Was sind deine Ziele beim TSV?

Sinan: Meine Ziele beim TSV Landau sind es, eine starkes Team zu bilden und aufzusteigen.

TSV: Vielen Dank, Sinan! Schön, dass du Teil der TSV-Familie bist. Wir freuen uns auf eine tolle gemeinsame Zeit. Ein Wort zum Schluss?

Sinan: Der TSV Landau ist mehr als Fußball!

11. Juli 2020 Aktive stellen sich vor // Heute: Gökay Simsek
Präsentation Gökay Simsek

TSV: Gökay, herzlich willkommen beim TSV! Würdest du dich unseren Followern kurz vorstellen?

Gökay: Ich heiße Gökay Simsek, bin 29 Jahre alt und bin von Beruf Pharmaingenieur.

TSV: Was waren denn deine bisherigen Fußball-Stationen?

Gökay: Mit fünf Jahren habe ich mit Fußball in Insheim angefangen. In meiner Jugend habe ich dann in Queichheim, Türkgücü Landau (heute TSV Landau), Herxheim und Offenbach Fußball gespielt. In meiner aktiven Fußballlaufbahn habe ich eine Saison in Insheim und beim TSV Landau gekickt.

TSV: Was sagen deine Freunde über dich?

Gökay: Bestimmt, dass ich ein willensstarker, tougher und gerechter Typ bin.

TSV: Warum hast du dich denn für den TSV Landau entschieden?

Gökay: Ich fühle mich dem TSV Landau schon immer verbunden, weil ich bereits in meiner Jugend hier gekickt habe und diesen Verein mit positiven Gefühlen verbinde. Der TSV Landau ist für mich wie eine Familie, vor allem weil wir uns seit jeher für diesen Verein stark gemacht haben. Der TSV Landau war immer in meinem Herzen.

TSV: Was sind deine Ziele beim TSV?

Gökay: Den Laden hinten dicht bekommen, Spaß als Team haben und einen gerechten Umgang untereinander pflegen.

TSV: Vielen Dank, Gökay! Schön, dass du Teil der TSV-Familie bist. Wir freuen uns auf eine tolle gemeinsame Zeit. Ein Wort zum Schluss?

Gökay: Diese Saison wird der Anfang einer großen Ära für den TSV Landau werden. Die Bedingungen für eine hervorragende Saison waren noch nie so gut wie jetzt. Kommt vorbei und feuert uns an!

10. Juli 2020 Aktive stellen sich vor // Heute: Artur Bauer
Präsentation Artur Bauer

TSV: Artur, herzlich willkommen beim TSV! Würdest du dich unseren Followern kurz vorstellen?

Artur: Mein Name ist Artur Bauer. Ich bin 29 Jahre alt und ich lebe in Neustadt mit meiner Freundin zusammen. Von Beruf bin ich Chemikant.

TSV: Was waren denn deine bisherigen Fußball-Stationen?

Artur: Meine beiden letzten Stationen waren Freimersheim und FV Queichheim.

TSV: Welches Erlebnis in deinem bisherigen Leben macht dich stolz?

Artur: Mich hat auf jeden Fall der Aufstieg mit Freimersheim in die Bezirksliga und der Sieg im Kreispokalfinale im selben Jahr sehr stolz gemacht.

Warum sich Artur für den TSV Landau entschieden hat und was seine Ziele bei uns sind, stellt er euch in Form eines kurzen Videos vor. Schaut hier mal rein:

ArturBauer.mp4 (0:59 min)

TSV: Vielen Dank, Artur! Schön, dass du Teil der TSV-Familie bist. Wir freuen uns auf eine tolle gemeinsame Zeit. Ein Wort zum Schluss?

Artur: Über jede Unterstützung freuen wir uns natürlich sehr, über jeden einzelnen Zuschauer. Support ist kein Mord. Kommt vorbei! Wir sehen uns auf dem Platz.

9. Juli 2020 Aktive stellen sich vor // Heute: Taner Simsek
Präsentation Taner Simsek

TSV: Taner, herzlich willkommen beim TSV! Würdest du dich unseren Followern kurz vorstellen?

Taner: Ich bin Taner Simsek, bin 28 Jahre alt und komme aus Herxheim.

TSV: Was waren denn deine bisherigen Fußball-Stationen?

Taner: Die ganze Jugend habe ich in Herxheim verbracht, bis ich erstmals zum TSV Landau gewechselt bin. Nach einer Verletzungspause bin ich dann zum FC Insheim, wo ich bis heute meine Fußballschuhe geschnürt habe. Und jetzt laufe ich erneut für den TSV Landau auf.

TSV: Warum hast du dich denn für den TSV Landau entschieden?

Taner: Der Grund, weshalb ich mich für den TSV entschieden habe, liegt darin, dass sich der Verein vollkommen neu aufgestellt hat: viele neue Spieler, ein neuer Trainer und ein neuer Vorstand. Ich möchte meinen Beitrag dazu leisten, den Verein aus der C-Klasse in die B- oder sogar in die A-Klasse zu bekommen.

TSV: Was sind deine Ziele beim TSV?

Taner: Meine Ziele sind klar definiert für die kommende Saison: Ich will mit dem TSV Meister in der C-Klasse werden und das sportlich fair, sowohl auf dem Platz als auch neben dem Platz. Wir wollen schönen und fairen Fussball zeigen.

TSV: Vielen Dank, Taner! Schön, dass du Teil der TSV-Familie bist. Wir freuen uns auf eine tolle gemeinsame Zeit. Ein Wort zum Schluss?

Taner: Wir zählen auf eure Unterstützung und hoffen auf viele Zuschauer bei den Spielen. Auf eine erfolgreiche Saison!

8. Juli 2020 Aktive stellen sich vor // Heute: Hassnen Alhagame
Präsentation Hassnen Alhagame

TSV: Hassnen, herzlich willkommen beim TSV! Würdest du dich unseren Followern kurz vorstellen?

Hassnen: Ich heiße Hassnen Alhagame und ich bin 23 Jahre alt.

TSV: Was waren denn deine bisherigen Fußball-Stationen?

Hassnen: In meiner Jugend habe ich bei Bad Schwalbach (Hessen) angefangen. Meine aktive Zeit habe ich bei Göcklingen (zwei Jahre) begonnen. Danach bin ich zu VTG Queichhambach (ein Jahr) gewechselt, anschließend war ich schon einmal für drei Jahre beim TSV Landau. Nach einem Jahr bei Bad Bergzabern habe ich seit der Winterpause für Mörlheim gespielt.

TSV: Warum hast du dich denn für den TSV Landau entschieden?

Hassnen: Ich habe mich für den TSV Landau entschieden, weil ich mit meinen Freunden zusammen spielen möchte und mit dem Verein unbedingt aufsteigen will.

TSV: Was sind deine Ziele beim TSV?

Hassnen: Meine Ziele sind, den Zusammenhalt in der Mannschaft zu stärken, zu einer Familie zu werden und dann natürlich der Aufstieg bis in die A-Klasse.

TSV: Vielen Dank, Hassnen! Schön, dass du Teil der TSV-Familie bist. Wir freuen uns auf eine tolle gemeinsame Zeit. Ein Wort zum Schluss?

Hassnen: Ich bin überzeugt, dass der TSV in ein paar Jahren die beste Mannschaft in Landau wird. Bitte kommt vorbei und unterstützt uns. TSV ist nicht nur Fußball, sondern eine FAMILIE!

7. Juli 2020 Aktive stellen sich vor // Heute: Ogün Yurdakul
Präsentation Ogün Yurdakul

TSV: Ogün, herzlich willkommen beim TSV! Würdest du dich unseren Followern kurz vorstellen?

Ogün: Mein Name ist Ogün Yurdakul und ich bin 26 Jahre alt.

TSV: Was waren denn deine bisherigen Fußball-Stationen?

Ogün: Ich habe zuletzt beim SV Herxheimweyher gespielt. Davor war ich beim SF Dierbach, SV Kickers Büchig, VFB Bretten, SV Oberderdingen, Turkspor Eppingen und GU-Turk. SV Pforzheim.

TSV: Wie würdest du dich selbst mit drei Begriffen umschreiben?

Ogün: Ich bin ehrgeizig, teamfähig und ehrlich.

TSV: Warum hast du dich denn für den TSV Landau entschieden?

Ogün: Ich habe mich für diesen Verein entschieden, weil der Vorstand mich mit seiner großen Zielsetzung überzeugt hat und ich Teil davon sein möchte.

TSV: Was sind deine Ziele beim TSV?

Ogün: Mein Ziel ist es, die Mannschaft zu stärken und den TSV Landau an die Spitze der Liga zu führen.

TSV: Vielen Dank, Ogün! Schön, dass du Teil der TSV-Familie bist. Wir freuen uns auf eine tolle gemeinsame Zeit. Ein Wort zum Schluss?

Ogün: Es wird eine großartige Saison, kommt uns besuchen! Nur gemeinsam sind wir stark!

6. Juli 2020 Aktive stellen sich vor // Heute: Tayfun Simsek
Präsentation Tayfun Simsek

TSV: Tayfun, herzlich willkommen beim TSV! Würdest du dich unseren Followern kurz vorstellen?

Tayfun: Mein Name ist Tayfun Simsek. Ich bin 29 Jahre alt und komme aus Herxheim.

TSV: Was waren denn deine bisherigen Fußball-Stationen?

Tayfun: Mein bisheriger Werdegang im Fußball war durchgehend in der Jugend des SV Viktoria Herxheim. Dann über Offenbach und wiederum Herxheim zum TSV Landau. Von dort bin ich damals nach Rülzheim gewechselt. Und jetzt bin ich wieder beim TSV Landau.

TSV: Was sagen deine Freunde über dich?

Tayfun: Zlatan, Spartacus und meistens auch Artist.

Warum sich Tayfun für den TSV Landau entschieden hat und was seine Ziele bei uns sind, stellt er euch in Form eines kurzen Videos vor. Schaut hier mal rein:

TayfunSimsek.mp4 (1:05 min)

TSV: Vielen Dank, Tayfun! Schön, dass du Teil der TSV-Familie bist. Wir freuen uns auf eine tolle gemeinsame Zeit. Ein Wort zum Schluss?

Tayfun: Kommt vorbei! Es wird eine geile Saison.

5. Juli 2020 Aktive stellen sich vor // Heute: Christian Pabst
Präsentation Christian Pabst

TSV: Christian, herzlich willkommen beim TSV! Würdest du dich unseren Followern kurz vorstellen?

Christian: Ich heiße Christian Pabst und bin 30 Jahre alt.

TSV: Was waren denn deine bisherigen Fußball-Stationen?

Christian: Im Kindesalter habe ich bei den Sportfreunden Steinfeld angefangen. Während der B- und A- Jugend (Regionalliga) habe ich beim SC Hauenstein gespielt, dort hatte ich auch meine erste aktive Station in der Oberliga (insgesamt drei Jahre). Vom SC Hauenstein bin ich dann für ein Jahr zum FC Bienwald Kandel (damals Bezirksliga) und schaffte den direkten Aufstieg in die Landesliga. Danach zog es mich in das Zwiebeldorf zum TB Jahn Zeiskam (Verbandsliga), wo ich drei Jahre verbracht habe. Berufsbedingt kehrte ich zu meinem Heimatverein Sportfreunde Steinfeld (Bezirksliga) für ein Jahr zurück. Daraufhin hatte ich zwei erfolgreiche Jahre bei der Viktoria Herxheim in der Landesliga. Im letzten Jahr dann war ich Coach bei der Spielvereinigung Bad Bergzabern (B-Klasse) mit meinem Sportskameraden und Freund Jasko Juniki.

TSV: Wie würdest du dich selbst mit drei Begriffen umschreiben?

Christian: Ich würde mich als ehrgeizig, lebensfroh und herzlich beschreiben.

TSV: Warum hast du dich denn für den TSV Landau entschieden?

Christian: Ich habe mich für den TSV entschieden, da ich vom Projekt überzeugt bin. Und wie heißt es so schön? Im Leben sollte man geben und nehmen. Es war mir sofort klar, als Jasko an meine Tür geklopft hatte, dass ich ein Teil dieses Projekts sein möchte. Natürlich kommt hinzu, dass ich mit geilen Kickern zusammen spielen und erfolgreich sein möchte.

TSV: Was sind deine Ziele beim TSV?

Christian: Mein oberstes Ziel beim TSV Landau in einem Wort? Aufstieg!

TSV: Vielen Dank, Christian! Schön, dass du Teil der TSV-Familie bist. Wir freuen uns auf eine tolle gemeinsame Zeit. Ein Wort zum Schluss?

Christian: Ich freue mich auf die TSV-Familie.

4. Juli 2020 Aktive stellen sich vor // Heute: Sercan Tarim
Präsentation Sercan Tarim

TSV: Sercan, herzlich willkommen beim TSV! Würdest du dich unseren Followern kurz vorstellen?

Sercan: Hallo, mein Name ist Sercan Tarim und ich bin 23 Jahre alt.

TSV: Was waren denn deine bisherigen Fußball-Stationen?

Sercan: Vor vier Jahren bin ich zu den Aktiven des TSV Landau gekommen.

TSV: Was sagen deine Freunde über dich?

Sercan: Ich denke, meine Freunde können bestätigen, dass ich ein eher ruhiger, jedoch sehr ehrgeiziger und zielstrebiger Mensch bin. Sowohl im Sportlichen als auch allgemein.

TSV: Warum hast du dich denn für den TSV Landau entschieden?

Sercan: Das ist ganz klar: Von klein auf bin ich mit diesem Verein aufgewachsen. Jetzt darf ich mit Freunden und Verwandten, die alle zu einer großen Familie geworden sind, gemeinsam etwas erreichen.

TSV: Was sind deine Ziele beim TSV?

Sercan: Wir wollen den Aufstieg und dabei ansprechenden Fußball spielen. Das ist mein persönliches Ziel, aber gleichzeitig auch das Ziel der gesamten Mannschaft.

TSV: Vielen Dank, Sercan! Schön, dass du Teil der TSV-Familie bist. Wir freuen uns auf eine tolle gemeinsame Zeit. Ein Wort zum Schluss?

Sercan: Abschließend kann ich nur sagen, dass ich mich auf die kommende Saison sehr freue und auf zahlreiche Zuschauer hoffe, die sich selbst ein Bild davon machen, was für ein Potential dieser Verein hat!

3. Juli 2020 Aktive stellen sich vor // Heute:Steve Wischnewski
Präsentation Steve Wischnewski

TSV: Steve, herzlich willkommen beim TSV! Würdest du dich unseren Followern kurz vorstellen?

Steve: Ich heiße Steve Wischnewski, bin 31 Jahre jung und komme aus Landau.

TSV: Was waren denn deine bisherigen Fußball-Stationen?

Steve: Beim SV Landau West habe ich in der Jugend mit Fussball angefangen. Dort habe ich noch zwei Jahre in der Aktivität verbracht und bin dann zum VfB Hochstadt für ein Jahr gewechselt. Daraufhin war ich für zwei Jahre beim SV RW Mörzheim. Seit 2014 bin ich jetzt beim TSV Landau.

TSV: Wie würdest du dich selbst mit drei Begriffen umschreiben?

Steve: Ich würde mich in drei Worten so beschreiben: ehrgeizig, lebensfroh, humorvoll.

TSV: Warum hast du dich denn für den TSV Landau entschieden?

Steve: Damals bin ich zum TSV Landau gekommen, um mit Freunden zu kicken und den Verein fußballerisch voranzubringen.

TSV: Was sind deine Ziele beim TSV?

Steve: Mein Ziel für die kommende Runde ist der Aufstieg in die B-Klasse. Ich denke, das sollte mit unserer guten Truppe drin sein.

TSV: Vielen Dank, Steve! Schön, dass du Teil der TSV-Familie bist. Wir freuen uns auf eine tolle gemeinsame Zeit. Ein Wort zum Schluss?

Steve: Freut euch auf eine tolle Saison! Kommt uns besuchen und unterstützt uns! Im Fußball ist man nur gemeinsam stark.

2. Juli 2020 Aktive stellen sich vor // Heute: Furkan Keskin
Präsentation Furkan Keskin

TSV: Furkan, herzlich willkommen beim TSV! Würdest du dich unseren Followern kurz vorstellen?

Furkan: Mein Name ist Furkan Keskin und ich bin 22 Jahre alt.

TSV: Was waren denn deine bisherigen Fußball-Stationen?

Furkan: Meine fußballerische Karriere hat beim Vfb Annweiler begonnen, wonach ich zum VTG Queichhambach gewechselt bin. Nach der Zeit dort musste ich eine etwa dreijährige Pause einlegen. Danach fing ich erneut beim Vfb Annweiler an und jetzt bin ich beim TSV Landau.

TSV: Wie würdest du dich selbst mit drei Begriffen umschreiben?

Furkan: Ich würde mich selbst mit Wille, Ehrgeiz und Zielstrebigkeit beschreiben.

TSV: Warum hast du dich denn für den TSV Landau entschieden?

Furkan: Als ich vom Projekt hier in Landau und dem Vorhaben des Vorstands erfahren habe, beschloss ich, mich dem TSV Landau anzuschließen und beim Erreichen der Ziele zu helfen.

TSV: Was sind deine Ziele beim TSV?

Furkan: Meine Ziele sind es, mit dem TSV Landau auf jeden Fall in die B-Klasse aufzusteigen und dabei zu einem wichtigen Spieler des Vereins zu werden.

TSV: Vielen Dank, Furkan! Schön, dass du Teil der TSV-Familie bist. Wir freuen uns auf eine tolle gemeinsame Zeit. Ein Wort zum Schluss?

Furkan: Das wird sicherlich eine gute Saison. Wir würden uns natürlich sehr über zahlreiche Unterstützung freuen. Kommt uns besuchen. Nur gemeinsam sind wir stark!

1. Juli 2020 Aktive stellen sich vor // Heute: Sabri Dede
Präsentation Sabri Dede

TSV: Sabri, herzlich willkommen beim TSV! Würdest du dich unseren Followern kurz vorstellen?

Sabri: Ich bin Sabri Dede, bin 30 Jahre jung und komme aus Annweiler.

TSV: Was waren denn deine bisherigen Fußball-Stationen?

Sabri: In Annweiler habe ich mit vier Jahren angefangen, Fußball zu spielen. In der Jugend bin ich dann zum FSV Offenbach gewechselt, wo ich auch ein Jahr bei den Aktiven tätig war. Danach waren Vfb Annweiler, TUS Albersweiler, Kapsweyer und seit 2011 auch VTG Queichhambach meine Stationen. Bis 2017 habe ich in Queichhambach bei der 1. Mannschaft gespielt. Nach meiner Verletzung habe ich 2019 dort in der 2. Mannschaft wieder mit angegriffen.

Warum sich Sabri für den TSV Landau entschieden hat und was seine Ziele bei uns sind, stellt er euch in Form eines kurzen Videos vor. Schaut hier mal rein:

SabriDede.mp4 (1:40min)

TSV: Vielen Dank, Sabri! Schön, dass du Teil der TSV-Familie bist. Wir freuen uns auf eine tolle gemeinsame Zeit.

30. Juni 2020 Aktive stellen sich vor // Heute: Erhan Metin
Präsentation Erhan Metin

TSV: Erhan, herzlich willkommen beim TSV! Würdest du dich unseren Followern kurz vorstellen?

Erhan: Ich heiße Erhan Metin und bin 30 Jahre alt.

TSV: Was waren denn deine bisherigen Fußball-Stationen?

Erhan: In meiner Jugend habe ich beim FV Queichheim angefangen. Die C-Jugend und auch das erste Jahr B-Jugend hab ich beim TSV Landau absolviert. Das zweite Jahr B-Jugend und die A-Jugend habe ich beim ASV Landau gespielt. Meine aktive Zeit habe ich wieder beim TSV Landau angefangen. Vom TSV bin ich für vier Jahre zu Göcklingen gewechselt. Anschließend kam ich für ein halbes Jahr zum TSV Landau zurück. Weiter ging's für mich zum FSV Freimersheim. Dort wurden wir Meister der A-Klasse und Kreispokalsieger. Nach zweieinhalb Jahren FSV Freimersheim bin ich dann für ein Jahr zur SpVgg Rohrbach gewechselt und bin mit denen in die A-Klasse aufgestiegen.

TSV: Wie würdest du dich selbst mit drei Begriffen umschreiben?

Erhan: Am ehesten passen die Begriffe hilfsbereit, ehrgeizig und zielstrebig zu mir.

TSV: Warum hast du dich denn für den TSV Landau entschieden?

Erhan: Ich habe mich für den TSV entschieden, weil ich zum einen vom Projekt überzeugt bin, das hier in die Tat umgesetzt wird, und zum anderen kann ich wieder mit meinem Bruder und vielen Freunden zusammen spielen.

TSV: Was sind deine Ziele beim TSV?

Erhan: Mein Ziel ist es, mit dem TSV Landau so hoch wie möglich zu spielen. Damit das gelingt, wünsche ich mir, dass wir Spieler, der Vorstand, die Trainer und auch die Zuschauer zu einer Einheit werden und alle zusammenhalten.

TSV: Vielen Dank, Erhan! Schön, dass du Teil der TSV-Familie bist. Wir freuen uns auf eine tolle gemeinsame Zeit. Ein Wort zum Schluss?

Erhan: Kommt vorbei und unterstützt uns! Wir werden es euch mit attraktivem Fußball danken. Der TSV Landau ist mehr als Fußball: Er bedeutet mir auch Kameradschaft, Freundschaft und Familie.

29. Juni 2020 Aktive stellen sich vor // Heute: Denis Thomas
Präsentation Denis Thomas

TSV: Denis, herzlich willkommen beim TSV! Würdest du dich unseren Followern kurz vorstellen?

Denis: Mein Name ist Denis Thomas. Ich bin 27 Jahre alt, bin verheiratet und habe einen Sohn von acht Monaten.

TSV: Was waren denn deine bisherigen Fußball-Stationen?

Denis: Meine Karriere startete ich beim SV Freisbach, dort spielte ich bis zur D-Jugend und wechselte dann zur JSG Gäu. Meine aktive Zeit begann ich in Freimersheim. 2014 wechselte ich zur TSG Jockgrim, bei der ich Meister (A-Klasse Südpfalz) und Kreispokalsieger wurde. Danach ging es wieder zurück zum FSV Freimersheim. Dort gewann ich ebenfalls den Pokal und wurde Meister der A-Klasse. Außerdem wurde ich dort zwei Jahre in Folge Torschützenkönig der A-Klasse. Danach spielte ich ein halbes Jahr für den FSV Offenbach, bevor ich dann zur SpVgg Edenkoben gewechselt bin.

TSV: Welches Erlebnis in deinem bisherigen Leben macht dich stolz?

Denis: Am allerstolzesten und glücklichsten macht mich mein Sohn.

TSV: Warum hast du dich denn für den TSV Landau entschieden?

Denis: Ausgerechnet für den TSV Landau habe ich mich entschieden, da ich das Projekt sehr interessant finde und ich den Weg von Anfang an mitgehen will. Außerdem spiele ich hier wieder mit vielen Freunden und alten Teamkollegen zusammen.

TSV: Was sind deine Ziele beim TSV?

Denis: Mein Ziel mit dem TSV Landau ist es, eine stabile Mannschaft zu bilden, die sich in der Südpfalz einen Namen macht.

TSV: Vielen Dank, Denis! Schön, dass du Teil der TSV-Familie bist. Wir freuen uns auf eine tolle gemeinsame Zeit. Ein Wort zum Schluss?

Denis: Da ich die Mannschaft kenne, bin ich mir sicher, dass es eine erfolgreiche Saison wird. Kommt vorbei und unterstützt uns. Gemeinsam sind wir stark!

28. Juni 2020 Aktive stellen sich vor // Heute: Safak Metin
Präsentation Safak Metin

TSV: Safak, herzlich willkommen beim TSV! Würdest du dich unseren Followern kurz vorstellen?

Safak: Ich heiße Safak Metin und bin 28 Jahre alt.

TSV: Was waren denn deine bisherigen Fußball-Stationen?

Safak: In meiner Jugend habe ich beim FV Queichheim angefangen. Während der D- und C-Jugend war ich dann beim TSV Landau. Die B- und A-Jugend habe ich bei FSV Offenbach gespielt. Meine aktive Zeit habe ich beim ASV Landau angefangen in der Landesliga. Vom ASV bin ich dann für zwei Jahre zum TSV Landau gewechselt. Danach ging ich zum FSV Freimersheim. Wir wurden dort Meister der A-Klasse und Kreispokalsieger. Nach insgesamt vier Jahren FSV Freimersheim bin ich dann für ein Jahr in die Landesliga zum FSV Offenbach gewechselt. Daraufhin ging‘s für mich zurück in die A-Klasse zum SVG Edenkoben für ein Jahr lang.

TSV: Wie würdest du dich selbst mit drei Begriffen umschreiben?

Safak: Wenn ich nur drei Wörter benutzen darf, würde ich am ehesten wählen: lustig, ehrgeizig und zielstrebig.

TSV: Warum hast du dich denn für den TSV Landau entschieden?

Safak: Ich habe mich für den TSV entschieden, weil ich von dem Projekt überzeugt bin und ich wieder mit meinem Bruder und viele Freunden von alten Vereinen zusammen spielen kann.

TSV: Was sind deine Ziele beim TSV?

Safak: Mein oberstes Ziel ist der Aufstieg in die B-Klasse und den Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft zu stärken. Ich möchte, so lange es geht, beim TSV spielen.

TSV: Vielen Dank, Safak! Schön, dass du Teil der TSV-Familie bist. Wir freuen uns auf eine tolle gemeinsame Zeit. Ein Wort zum Schluss?

Safak: Ich bin mir sicher, dass wir euch mit attraktivem Fußball überzeugen können. Bitte kommt vorbei und unterstützt uns! Der TSV Landau ist nicht nur Fußball, sondern auch Kameradschaft, Freundschaft und Familie!

27. Juni 2020 Aktive stellen sich vor // Heute: Serkan Sendar
Präsentation Serkan Sendar

TSV: Serkan, herzlich willkommen beim TSV! Würdest du dich unseren Followern kurz vorstellen?

Serkan: Mein Name ist Serkan Sendar und ich bin 32 Jahre alt.

TSV: Was waren denn deine bisherigen Fußball-Stationen?

Serkan: Im Alter von vier Jahren habe ich in Annweiler mit Fußball begonnen und bin dann in der E-Jugend zum FSV Offenbach. Dort habe ich eigentlich meine komplette Jugend verbracht. In meiner aktiven Zeit habe ich bei TUS Albersweiler, VTG Queichhambach, SV Göcklingen und zuletzt bei FSV Freimersheim gespielt.

TSV: Was sagen deine Freunde über dich?

Serkan: Meine Freunde sagen über mich, dass ich ein ehrgeiziger Mensch mit großem Herz bin, auf den man sich immer verlassen kann.

TSV: Warum hast du dich denn für den TSV Landau entschieden?

Serkan: Für den TSV habe ich mich entschieden, weil mich die Gespräche mit dem Vorstand überzeugt und mich ihr Vorhaben, wie sie den Verein voranbringen wollen, beeindruckt haben.

TSV: Was sind deine Ziele beim TSV?

Serkan: Um meinen Teil zum Gelingen beizutragen, sind meine Ziele, zuerst zu einer Mannschaft, einer Einheit zu werden und dann dieses Jahr aufzusteigen. Außerdem möchte ich dazu beitragen, dass die Zuschauer viel Freude an unseren Spielen haben und dass das gemeinschaftliche Drumherum wächst.

TSV: Vielen Dank, Serkan! Schön, dass du Teil der TSV-Familie bist. Wir freuen uns auf eine tolle gemeinsame Zeit. Ein Wort zum Schluss?

Serkan: Werdet auch ihr ein Teil unseres Projekts und supportet uns! TSV Landau: Mehr als Fußball.

26. Juni 2020 Aktive stellen sich vor // Heute: Jasko Juniki
Präsentation Jasko Juniki

TSV: Jasko, herzlich willkommen zurück beim TSV! Ein bekanntes Gesicht im Verein. Würdest du dich trotzdem unseren Followern kurz vorstellen?

Jasko: Mein Name ist Jasko Juniki, 32 Jahre alt, wohnhaft in Landau und gebürtig bin ich aus Bosnien.

TSV: Was waren denn deine bisherigen Fußball-Stationen?

Jasko: Meine Karriere begann ich beim ASV Landau und spielte dort bis zur B-Jugend, ehe ich zum TSV Landau wechselte. Ein halbes Jahr verbrachte ich noch beim SV Landau West, bevor meine aktive Zeit hier beim TSV Landau anfing! Ich hab so ziemlich alles mitgemacht: Abstiege, aber auch den Wiederaufstieg in die C-Klasse. 2017 übernahm ich als Jugendtrainer die D-Junioren des TSV, mit denen ich Meister wurde! Ein Jahr darauf war ich als Trainer der Aktiven tätig, bevor ich mich entschloss, den Verein zu verlassen und was Neues anzufangen. Als Trainer der Aktiven bei der SpVgg Bad Bergzabern (B-Klasse) konnte ich dann weitere Erfahrungen sammeln!

TSV: Worauf bist du besonders stolz?

Jasko: Stolz bin ich auf meine Familie und vor allem auf meinen Neffen.

TSV: Warum hast du dich denn für den TSV Landau entschieden?

Jasko: Ich habe mich für den TSV Landau entschieden, da es eine absolute Herzensangelegenheit für mich ist! Das Projekt, das die Verantwortlichen vorhaben, hat mir die Überlegung zudem einfach gemacht! Wichtig für mich ist außerdem, dass ich mit meinen Freunden wieder vereint bin!

TSV: Was sind deine Ziele beim TSV?

Jasko: Meine Ziele mit dem TSV Landau sind: den Zusammenhalt in der Mannschaft zu stärken und respektvoll miteinander umzugehen. Und nicht zuletzt möchte ich den Aufstieg in die B-Klasse erreichen! So, wie ich die Jungs aus der Mannschaft kenne, werden alle Gas geben, um unser Ziel zu erreichen.

TSV: Vielen Dank, Jasko! Schön, dass du Teil der TSV-Familie bist. Wir freuen uns auf eine tolle gemeinsame Zeit. Ein Wort zum Schluss?

Jasko: Wir würden uns sehr über eure Unterstützung freuen. Gemeinsam sind wir stark!

25. Juni 2020 Aktive stellen sich vor // Heute: Akin Özer
Präsentation Trainer Akin Özer

TSV: Akin, herzlich willkommen! Würdest du dich unseren Followern bitte vorstellen?

Akin: Mein Name ist Akin Özer. Ich bin 42 Jahre alt, bin verheiratet und habe zwei Kinder.

TSV: Was waren denn deine bisherigen Fußball-Stationen?

Akin: Bei FC Bavaria Wörth habe ich mit Fußball angefangen. In meiner Aktivität spielte ich unter anderem bei SV Viktoria Herxheim (5 Jahre Verbandsliga), FC Bavaria Wörth (2 Jahre Landesliga), SV Rülzheim (A Klasse), SV Olympia Rheinzabern (A Klasse) und FC Viktoria Neupotz (B Klasse).

TSV: Wie würdest du dich selbst mit drei Begriffen umschreiben?

Akin: Diszipliniert, organisiert und zuverlässig.

TSV: Was sagen deine Freunde über dich?

Akin: Meine Freunde kennen mich als hilfsbereiten, korrekten und fußballverrückten Menschen.

TSV: Warum hast du dich denn für den TSV Landau entschieden?

Akin: Das sportliche Potential beim TSV Landau und die gute Infrastruktur haben mich gereizt. Das Konzept der neuen Vorstandschaft hat dann den entscheidenden Ausschlag gegeben.

TSV: Was sind deine Ziele beim TSV?

Akin: Ganz klar: Ich möchte beim TSV Landau eine disziplinierte Mannschaft formen, die kurzfristig mit Spielern aus der eigenen Region in die A-Klasse aufsteigen kann.

TSV: Vielen Dank, Akin! Schön, dass du Teil der TSV-Familie bist. Wir freuen uns auf eine tolle gemeinsame Zeit. Ein Wort zum Schluss?

Akin: Freut euch auf eine geniale Saison mit erfolgreichen Spielen!

8. Juni 2020 Präsentation Trainer der Herren-Mannschaft
Präsentation Trainer Akin Özer

Akin Özer neuer Trainer unserer Aktiven

Bei strahlendem Sonnenschein präsentierte der Vorstand im Clubhaus an der Eutzinger Straße gestern den neuen Trainer unserer Herren-Mannschaft: Akin Özer.

Der 42-jährige Familienvater aus Wörth und Qualitätsingenieur bei Daimler ist in der Pfalz beileibe kein Unbekannter: Nach Stationen in Herxheim, Wörth, Rülzheim und Rheinzabern, bei denen er als Spieler Erfahrungen in der Verbandsliga, Landesliga und A-Klasse sammeln konnte, war Özer bisher Trainer in Maximiliansau und coachte in den vergangenen fünf Jahren Bavaria Wörth, mit denen er in die A-Klasse aufstieg.

„Eigentlich hatte ich für mich ein Engagement in der C-Klasse ausgeschlossen“, gesteht Özer. „Das sportliche Potenzial beim TSV Landau und die gute Infrastruktur haben mich allerdings schon sehr gereizt. Letztlich gab das klare Konzept der neuen Vorstandschaft den entscheidenden Ausschlag!“ Unser neuer Trainer lässt keine Zweifel aufkommen: „In der C-Klasse beginnen wir zwar, aber hier wollen wir nicht bleiben. Mit dieser Mannschaft werden wir den direkten Aufstieg in die B-Klasse in Angriff nehmen. Das ist alles andere als unrealistisch!“

Trotz Corona hat sich hinter den Vereinskulissen Einiges getan: Der Kader an hochmotivierten Fußballern wurde bereits wesentlich verstärkt. Die Rheinpfalz meldet heute die Transfers von Safak Metin, Denis Thomas (beide von SpVgg Edenkoben) und Erhan Metin (von SG Rohrbach/Impflingen) zum TSV Landau. Das ist jedoch noch längst nicht alles: Weitere viel versprechende Neuzugänge sind bereits fix oder stehen kurz bevor. Wir werden sie euch in den kommenden Tagen einzeln vorstellen. Man darf gespannt sein!

„Wir freuen uns, dass wir in Akin einen Trainer gefunden haben, der unser Vereinskonzept in Training und Spiel vorleben und mit hohem Anspruch an sich und die Mannschaft umsetzen will. Es passt einfach alles!“, kommentiert unser Vorstandsvorsitzender Ali Simsek die Verpflichtung von Özer.

Während seiner Zeit in Wörth hat Özer bereits unter Beweis gestellt, wie man selbst in schwierigen Zeiten einen drohenden Abstieg verhindern und mit Fleiß, Disziplin und Teamgeist in der Folgesaison direkt in die A-Klasse aufsteigen kann. Das lässt Einiges erwarten. Ali Simsek bringt es auf den Punkt: „Der gesamte Verein ist heiß auf die neue Saison. Die Weichen sind gestellt!“

Der TSV Landau heißt Akin Özer herzlich willkommen und wünscht ihm einen guten Start.
10. Februar 2020 Trainerausbildung in Edenkoben
Trainerlehrgang E/D SWFV Edenkoben 2020

Qualifizierung im Jugendbereich

Am vergangenen Wochenende nahmen gleich vier unserer Jugendtrainer erfolgreich an einem Lehrgang des Südwestdeutschen Fußballverbands (SWFV) zu moderner Trainingsmethodik und Sportpädagogik im E- und D-Junioren-Bereich teil. Das mehrtägige, perfekt organisierte Seminar fand statt in der Sportschule Edenkoben und bot unseren Trainern vielfältig Gelegenheit, Anregungen und Tipps aus Theorie und Praxis für die eigene Arbeit mit unseren Jugendkickern mitzunehmen.

Der Lehrgang bildet den Auftakt für weitere Qualifizierungsmaßnahmen, die in naher Zukunft folgen sollen und unsere Trainer in Sachen Fußballvermittlung und Trainingsmethodik stets auf hohem Niveau halten sollen. Vielen Dank an den SWFV für ein solch lehrreiches Seminarangebot!
20. Januar 2020 Mitgliederversammlung und Vorstandswahl
Vorstandswahl TSV Landau 2020

Ein neuer Vorstand wurde gewählt

Am Sonntag fanden beim TSV Landau die Vorstandswahlen statt. Orhan Yilmaz kandidierte nach langjähriger Federführung nicht erneut für den Vorstand und übergab symbolisch die Schlüssel zum Clubhaus an das Team um Ali Simsek.
Zum neuen Vorstand wurden von den Mitgliedern einstimmig gewählt:
Ali Simsek (1. Vorsitzender)
Erol Mansuroglu (2. Vorsitzender/Leiter der Jugendabteilung)
Mbark Nait-el-Malem (Sportwart)
Momcilo Stepanov (Kassenwart)
Jochen Burkart (Schriftführer)
Fuat Dagli (Zeugwart)
Osman Yurttas (Kassenprüfer)

Die neue Vorstandschaft bedankt sich für das Vertrauen und hofft gleichzeitig auf tatkräftige Unterstützung. "Wir sind bereit, die Zukunft der Jugendlichen aus Landau und Umgebung mitzugestalten. Packt mit an und freut euch auf positive Schritte in die Zukunft. Wir sind für jede Unterstützung, die uns weiterbringt, sehr dankbar!", fasst es Ali Simsek als neuer Vorstandsvorsitzender des TSV Landau zusammen.

Alle Termine und Ergebnisse

Impressum / Datenschutz